Nistkästen

Pünktlich zum Frühlingsbeginn 2021 hatten sich die Sohlander Sportler/innen getroffen, um ihre nun schon längst sehr vielfältig gestalteten Nistkästen anzubringen. Aber bei wunderschöner winterlicher Kulisse wurde erst die Pokalübergabe der Gesamtwertung des Sachsenpokals aus der Saison 2019/2020 durchgeführt.

Die Sportler bedankten sich als erstes bei Jürgen Beutlich und Andreas Knobloch. Die beiden und ihr Team waren von Anfang Januar bis Ende Februar mit dem Pistenbully und den Skidoos unterwegs und stellten uns Sportler/innen und den vielen Hobbyläufern fantastische Loipen zum Trainieren zur Verfügung! Vielen Dank für Eurer tolles Engagement! Als kleines Dankeschön bekamen die beiden einen (gefüllten) Bierkrug der Hausbrauerei Rosner aus Sohland.

Bislang wurde durch den Skiverband Sachsen keine Möglichkeit gefunden, die Sportler/innen, welche über den Zeitraum eines Jahres bei verschiedenen Wettkampfformaten im Skispringen bzw. der Nordischen Kombination gute Leistungen erzielten, auszuzeichnen und die gewonnenen Pokale zu überreichen. Außerdem erhalten die Sieger der Sprung- bzw. Kombinationswertung jeweils ein gelbes bzw. grünes Leibchen. Dies sollen die Sportler noch in der laufenden Saison vom Skiverband erhalten!? 4 dieser begehrten Leibchen gehen auch nach Sohland. So gewannen in der Mädchenaltersklasse I Marthe Hohlfeld und in der Altersklasse 12 der Jungen ihr Bruder Arne Hohlfeld beide Gesamtwertungen!
Doch Pokale gibt es bis zum 6. Platz. Elin Brand erreichte in beiden Pokalserien diesen guten 6. Platz. Jonas Wendland schrammte in der Skisprungwertung mit Platz 7 ganz knapp vorbei, in der Kombinationswertung gelang ihn aber der pokalbedachte 6. Platz. Auch Hendrik Garten erreichte in beiden Pokalserien Platz 6, sowie Simon Meyer in der Altersklasse 13 den 4. Platz und Platz 5 ging in der selben Altersklasse an Ruben Diener. Herzlichen Glückwunsch an alle Pokalgewinner!
Die Platzierten und auch alle anderen anwesenden Sportler/innen erhielten einen Beutel mit Vitaminprodukten der Lausitzer Früchteverarbeitung GmbH aus Sohland! (Danke)

Danach wurde es aber für jeden spannend. Wo kommt welcher Nistkasten hin? Um Streitigkeiten zu vermeiden, entschied das Los über den Standort! Anschließend wurden die Nistkästen an ausgewählte Standorte angebracht, in der Hoffnung, dass sie von den Vögeln rund ums Skiareal gut angenommen werden. Und auch für unsere Besucher im Skiareal gibt es nun viele kleine Kunstwerke zu bewundern! Für diejenigen, die alle sehen wollen, müssen 25 Nistkästen gefunden werden. Na dann fröhliches Suchen, so kurz vor Ostern!

Bilder und Text: Sylva Hohlfeld