Seidelsberglauf 2020

Schönstes Spätsommerwetter und Windstille, dass gab es in Bertsdorf beim Seidelsberglauf eher selten! Dieses Jahr strahlten die Sonne und die Teilnehmer um die Wette.

Die kleinsten liefen über 800 m, so auch Henrijette Meyer und Elias Wendland. Henrijette beendete ihren Lauf mit Platz 4 nur knapp hinter der Drittplatzierten und Elias rannte auf Platz 5.

Die Altersklassen 8 bis 9 absolvierten ihren Wettkampf über 1 Kilometer. Julius Meyer (AK 9) brauchte etwas länger als die Konkurrenz und kam als 5. ins Ziel. Bei den Mädchen der AK 9 erlief sich Marthe Hohlfeld den 3. Platz in ihrer Altersklasse.

Die Sportlern/innen der AK 10 liefen schon über 1,5 Kilometer ihren Wettkampf aus. Bei den Jungen gingen nach Sohland zwei Podestplatzierungen. Torben Löbmann rannte auf Platz 2 und Elias Harig konnte als 3. aufs Podium steigen. Den „undankbaren“ 4. Platz errang mit Jonas Wendland ebenfalls ein Sohlander Sportler.

Die Mädchen der Altersklasse 11 ermittelten ihre Siegerin ebenfalls über die 1,5 Kilometer. Elin Brand konnte in die Phalanx der Läuferinnen aus dem Zittauer Gebirge als Dritte eindringen.

Pepe Hartmann musste in der AK 12 startend über die 3 Kilometerdistanz laufen und erkämpfte sich auf der anspruchsvollen Strecke mit einer guten Zeit einen guten 3. Platz.

Diesen 3. Platz konnte bei den Mädchen der AK 12 Celina Bombach ebenfalls erreichen, allerdings mit recht großen Zeitabstand auf die vor ihr platzierten Läuferinnen.

Die Meyer-Zwillinge Simon und Jonathan absolvierten den Seidelsberglauf über 3,5 km in der AK 14. Simon kam als sehr guter Vierter ins Ziel, Jonathan beendete das Rennen als 12. der Konkurrenz.

Die gleiche Strecke wie ihre beiden Jungen musste auch Maria Meyer bewältigen. Sie kam über die 3,5 km ebenfalls als Vierte der Konkurrenz ins Ziel.

 

Bilder und Text : Sylva Hohlfeld