Oberlausitzpokal am Kottmar

Ein weiterer Wettbewerb im Skispringen stand am 13. September an den Kottmarschanzen an. Leider hatten sich für diesen Wettkampf nur 25 Teilnehmer registrieren lassen. Die knappe Hälfte der Teilnehmer -12- stellte allein der Skiclub Sohland 1928 e. V. mit seinen Nachwuchssportlern!

 

Nichtsdestotrotz hatten die Organisatoren alles bestens vorbereitet, was im Jahr 2020 organisatorisch wesentlich mehr Aufwand macht, als je zuvor! Lediglich die Trainingszeit war mit einer halben Stunde und dem sofortigen Wettkampfstart für die Teilnehmer arg knapp bemessen!

 

Auf der Minischanze (K4) stellte der Sohlander Skiclub mit Henrijette Meyer und Elias Wendland zwei Sportler. Henrijette als jüngste Teilnehmerin zeigte es der Konkurrenz mit ihren beiden Wettkampfsprüngen auf je 2,5 m und wurde 2. Elias kam zwar bei seinem ersten Sprung auf 3,5 m, stürzte und landete seinen zweiten Sprung bei 2,5 m und wurde somit Viertplatzierter.

Die Sportler der Altersklassen 8-10 absolvierten ihren Wettkampf auf der Kinderschanze (K11) am Kottmar. In der AK 9 landete Julius Meyer bei 5 m und 4 m und wurde somit 2. in seiner Konkurrenz.

Jonas Wendland, Elias Harig und Thorben Löbmann waren zu dritt in ihrer Altersklasse und suchten somit auch den Sohlander Vereinssieger unter sich. Dabei überzeugte Jonas mit 10,5 m und 10 m deutlich und siegte vor Elias, der sich nach 6 m im Folgedurchgang auf 9 m steigerte. Dritter im Bunde wurde Thorben mit je 5,5 m.

Ihre ersten Sprünge von der Kinderschanze am Kottmar wollte Mia Zimmer bei dieser Veranstaltung wagen. Die kleine und zierliche Erstklässlerin wagte sich im Training zuvor lediglich von der Minischanze. Doch mit Überzeugungskraft und Hilfestellung konnte zum Staunen der mitgereisten Familienmitglieder und der anderen Übungsleiterinnen Sven Hohlfeld Mia Zimmer zum Wettkampf auf die Kinderschanze bringen. Im ersten Durchgang schaffte Mia 4,5 m und im zweiten Durchgang steigerte sie sich auf 5 m. Die Platzierung war da völlig in den Hintergrund gerückt!

Der Sieg vor Mia ging ebenfalls nach Sohland an Marthe Hohlfeld. Die Drittklässlerin überzeugte mit je 10 m und der höchsten Gesamtpunktzahl von 213,7 m auf der Kinderschanze. Sie zeigte im Anschluss an ihren Wettkampf als Vorspringerin von der Kleinen Kottmarschanze 2 Sprünge von 19 m!

Auf der Kleinen Kottmarschanze war Sohlander Mädchenpower angesagt. Lediglich Paule Mutscher vom TSV Spitzkunnersdorf war als einziger Junge dort am Start! Jonas Wendland zeigte als Vorspringer auch Mut, von diesem Bakken zu springen.

Klara Zimmer, Elin Brand und Johanna Hautz bestritten von diesem Bakken ihre Wettkampfsprünge. Klara (16 m/17 m) gewann knapp mit 3,3 Punkten Vorsprung vor Elin (16 m/17,5 m). Johanna startet mittlerweile in der Mädchenaltersklasse III und wurde extra gewertet. Sie kam als Einzelstarterin auf 19,5 m und 16m.

Aus Sohlander Sicht war Arne Hohlfeld unser letzter Starter. Er durfte seinen Wettkampf von der Kottmarschanze (K51), einer seiner Lieblingsschanzen, absolvieren. Er landete seinen ersten Sprung bei 50 m und seinen zweiten Wettkampfsprung bei 50,5 m! Mit entsprechend guten Haltungsnoten erreichte er auf dieser Anlage ebenfalls die höchste Gesamtpunktzahl aller Teilnehmer.

In den beiden Männeraltersklassen gingen die Siege an den ausrichtenden SC Kottmar an Dominik Hahn (je 49 m/212,4 Pkt) sowie Lars Krause (46,5 m; 48 m/202,0 Pkt.).

Beste Frau vom großen Bakken wurde Jessica Voigt (TSV 1861 Spitzkunnersdorf) mit 43,5 m und 45 m, vor der Lokalmatadorin Franziska Stoll, die auf 44,5 m und 45 m kam.

Für die Sieger/innen und Platzierten gab es als Vorfreude auf den kommenden Winter bereits kleine Schneemänner in Plüschform und Medaillen als Präsente.

 

 

Bilder und Text : Sylva Hohlfeld