Aktuell !!

Es ist geschafft!

 

Nach zwei Tagen Montage, einschließlich neuen Unterbau, hat unsere Jugendschanze K28 eine neue Anlaufspur.
Das Team von Peter Riedel hat Wort gehalten und trotz voller Auftragsbücher termingerecht die neue Club Track Spur montiert und heute unserem Verein zur Nutzung übergeben.
Die Ausführung in Spezialkunststoff mit speziellen Gleitnoppen ermöglicht eine Ganzjahresnutzung, das heißt auch ohne Schnee.
Die Gleiteigenschaften dieser Spur kommen denen, die auf Schnee erreicht werden am nähsten und stellen den neuesten Stand der Technik dar.

Zu diesem speziellen Thema hat die ARD/MDR heute erneut für einen Beitrag, der am 02.01.2023 im Sachsenspiegel und SWR gesendet wird, hier bei uns im Sparkassen- Skiareal gedreht.

Ermöglicht wurde das Ganze aber erst durch ein außergewöhnliches und kurzfristiges Sponsoring, begonnen bei Peter Riedel, der die gesamte Montage als Spende übernommen hat.

Die Finanzierung der fünfstelligen Angebotssumme verdanken wir dem erneuten Engagement der Firmen:

Hentschke Bau,
Lausitzer Früchteverarbeitung,
Elektroinstallation Menzel,
Betonbau Peschel und
Möbeltischlerei Schirner.

 

Bei allen möchten wir uns für dieses nicht alltägliche Sponsoring herzlichst bedanken. Ebenso auch bei der Firma Straßenbau Schmidt, die kurzfristig den Transport übernahm.

Tatkräftig unterstützt wurden die Arbeiten durch Sven und Dirk, die auch mit ihrem Team den Abbau kurzfristig bewerkstelligen.
Und wie immer haben sich Brigitte, Günther und Günti liebevoll um die Verpflegung gekümmert, die dank Klaus, in geheizten Räumen stattfinden konnte.

Allen nochmal ein herzliches Dankeschön- hat viel Spaß gemacht!

Mit sportlichen Grüßen

Reiner

 

 

07.12.2022   Bilder: Peter Riedel, Reiner Schwaar

 


Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins,

für alle, die den Beitrag über unseren Verein im MDR Sachsenspiegel noch nicht sehen konnten bzw. diesen nochmal ansehen möchten, hier der Beitrag mit freundlicher Genehmigung des MDR.

 

Quelle: MDR Fernsehen
Wir möchten uns an dieser Stelle besonders und ausdrücklich bei allen Sponsoren des Skiclubs recht herzlich bedanken.
Ihr habt mit eurer vielfältigen Unterstützung, die im Beitrag des MDR Sachsenspiegel gewürdigten Leistungen des Vereins, erst ermöglicht.

 

Allen ein herzliches Dankeschön !

 


 

Herzlichen Glückwunsch Jenny

 

Ende August/Anfang September finden in der Nordischen Kombination der SommerGrandPrix an verschiedenen Wettkampforten statt. Erste Station, auch 2022 wieder, war Oberwiesenthal am letzten Augustwochenende die Auftaktveranstaltung. Erfreulicherweise natürlich mit JENNY NOWAK.

Am ersten Tag in Oberwiesenthal stand der Teamwettbewerb mit auf dem Programm. Jenny startete gemeinsam mit Julian Schmid, Nathalie Armbruster und Johannes Rydzek im Team Germany I. Als Team und mit ihren Einzelleistungen konnten die vier Sportler/innen im Regen am Fichtelberg überzeugen und gewannen vor Italien und Österreich.

Am 28.08.2022 fanden dann die Einzelwettbewerbe statt. Die jungen Damen mussten zuerst von der Fichtelbergschanze. Jenny erwischte einen super Sprung auf 100,5 m und platzierte sich damit auf Platz 2. In die Loipe ging es per Skiroller dann nach einer Runde in der dortigen Sparkassenskiarena bis ins Ziel auf den Fichtelberg. Jenny musste die vor ihr laufenden Drei ein wenig davon ziehen lassen, erreichte aber einen tollen 4. Platz.

Bei den Männern gewann der Finne Ilkka Herola vor Johannes Rydzek und F.-J. Rehrl aus Österreich.

Der NoKo-Tross zog dann weiter nach Oberstdorf. Hier stießen dann auch die Norweger mit dazu, die in ihrer Heimat noch ihre Landesmeisterschaften ausgetragen hatten. Jenny platzierte sich hier als 6. bei diesem Wettbewerb.

Nach Oberstdorf fanden dann die Wettbewerbe der GrandPrixSerie in Tschagguns ihren weiteren Verlauf. Dort durften neben den Profis auch die Nachwuchssportler in 2 Kategorien ihre besten Kombinierer/innen küren. Erfreulicherweise wurde auch Arne Hohlfeld für das deutsche Team im FIS Youth Cup Nordic Combined nominiert. Bevor die Profis ihre Wettbewerbe in Österreich austrugen, mussten die Jugendlichen erstmal Leistung zeigen. Hierbei wurde von der K60 gesprungen und einen Wettbewerb als Crosslauf und einen Wettbewerb mit Skirollern ausgetragen. Arne konnte beide Wettbewerbe als bester Deutscher auf den Plätzen 5 und 4 beenden.

Jenny beendete ihren ersten Wettbewerb am Samstag in Tschagguns hinter Teamkollegin Nathalie Armbruster auf  einem super 2. Platz. Am Sonntag stand noch ein weiterer Wettbewerb auf dem Programm. Hierbei schrammte Jenny knapp am Podest vorbei, wurde als beste deutsche Starterin 4.

Herzlichen Glückwunsch Jenny, zu super Platzierungen innerhalb dieser Wettkampfwoche und ein erfolgreiches Wochenende in Tschagguns aus Sohlander Sicht J

 

 

 

Bilder: Sven Hohlfeld, Fam. Nowak

 

Rückblick auf ein ereignisreiches Wochenende

 

Vorab,  allen Beteiligten für ihr großes Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen im Rahmen des Sachsenpokals, des Sportlerforums, der Sponsorenveranstaltung, der Dankeschönveranstaltung des Vereins und der der Gemeinde unseren  herzlichen Dank!!
Es waren rundum gelungene Veranstaltungen, die uns als Verein von vielen Seiten her Dank und Anerkennung gebracht haben. 
Nur ein Beispiel dafür, hier ein Auszug einer Mail von Horst Hüttel. 

 „Ihr habt wirklich ein gutes und engangiertes Team bei euch vor Ort, Kompliment!!“

Es begann am Freitag in der Erntekranzbaude, die auch gleichzeitig Sponsor dieser Veranstaltung war. 
Neben zahlreichen Unterstützern waren auch der neue Landrat Herr Witschas, Bürgermeister Israel, der Präsident des SVS Heiko Krause und Sandra Trebesius vom SB Oberlausitz anwesend. 
Hier hatten wir Gelegenheit uns bei allen Unterstützern und Sponsoren für eine jahrelange und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu bedanken. 
Die Hoffnung auf ein gleiches Entgegenkommen, dem neuen Vorstand gegenüber,  wurde unsererseits zum Ausdruck gebracht.
Ein besonderes Highlights des Abends war die Versteigerung eines Souvenirs von den Olympischen Spielen in Peking durch Heiko Krause.
Das Ergebnis waren 740 Euro für unsere Sportabteilung. 
Sonnabend fanden dann bei herrlichem Wetter der Sprungwettkampf der Spezialspringer und Kombinierer statt. 
Unter den vielen Gästen und Zuschauern auch Horst Hüttel und Richard Freitag, der ständig von jungen Sportlern umringt war. 
Wir konnten uns sehr über ein starkes Teilnehmerfeld von 94 Startern, darunter auch unsere Gäste aus Bischofsgrün, freuen.
Ausführlich zum Wettkampf und den Ergebnissen wird Sylva berichten. 
Ausklang fand der Tag mit einen  äußerst informativen Sportlerforum mit Horst Hüttel und Richard Freitag, die zuvor auch an der Siegerehrung teilnahmen. 
Moderiert wurde das Ganze von einem im Detail bestens vorbereiteten Torsten vom Wege. 
Auch anwesend Landrat Michael Harig, und BM Hagen Israel. 
Trotz der negativen Schlagzeilen zur nordischen Kombination bezüglich einer Teilnahme der Frauen bei Olympia 2026 in Mailand, haben alle Gesprächspartner Mut gemacht, uns auch weiterhin hier vor Ort für den Kinder- und Jugendsport zu engagieren. 
An diesem Abend  erfolgte auch durch Derrick Schönfelder, Generalsekretär des SVS,  eine Checkübergabe in Höhe von 1000€ im Rahmen der Aktion „Bündnis Sport“ an den SB Oberlausitz. 
Grundlage bildet hier eine Vereinbarung zwischen SVS und der ACO dessen GF Holger Teichmann ebenfalls anwesend war. 
Danach zeichnete Derrick Schönfelder  Günther Rößler und Reiner Schwaar mit der Ehrennadel des Landessportbundes in Gold aus . 
Günther für seine 19 jährige Tätigkeit als Vereinsvorsitzender in der er den Verein über alle Höhen aber auch Tiefen führte. 
Reiner für sein Wirken bei der Planung, Gestaltung, Realisierung und nachhaltigen Nutzung des Projekts „Skiareal Sohland“.
Der Sonntag war dann den Inliner Akteuren vorbehalten. Mit 70 Startern ebenfalls wieder ein starkes Teilnehmerfeld. 
Dieser Wettkampf wurde im Zusammenhang der 800 Jahrfeierlichkeiten von Sohland im Ortszentrum durchgeführt. 
Die verschiedenen Strecken war anspruchsvoll und durch die FFW bestens abgesichert. 
Moderiert wurde das Ganze von Thorsten vom Wege und Günther, was offensichtlich beiden viel Spaß machte. 
Vor dem Rathaus fand dann die Siegerehrung statt. 
Stolz und mit großer Freude nahmen die jungen Sportler, die mit viel Liebe hergestellten Pokale entgegen. 
Auch hier folgt noch ein ausführlicher Wettkampfbericht durch Sylva. 
Am Nachmittag trafen wir uns auch mit den Nichtmitgliedern, die am Umzug beteiligt waren , zu einem gemeinsamen gemütlichen Abschluss.

Am Montag nutzte die Gemeinde dann noch die Aufbauten im Skiareal für eine Dankeschönveranstaltung für ihre Helfer beim Festumzug 800 Jahre Sohland.

Mit sportlichen Grüßen Euer alter und neuer Vorstand 
10.07.2022

 


Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins,

wir danken Euch für Eure zahlreiche Teilnahme an unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag.  Da in diesem Jahr wieder Vorstandswahlen anstanden und es auch zu Veränderungen im Vorstand kam, möchten wir Euch hiermit den neuen Vorstand vorstellen. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Stephan Beutlich
2. Vorsitzender Henrik Müller
Kassenwartin / Schatzmeisterin Beate Kupka
Technischer Verantwortlicher Holger Teichmann
Sportlicher Verantwortlicher Sven Hohlfeld
Fördermittel und Planung Ekkehard Hultsch

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und möchten natürlich auch an dieser Stelle den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern / Vorsitzenden Reiner Schwaar und Günther Rößler für die geleistete  Arbeit und ihren großen Einsatz herzlich danken.

Gern könnt Ihr Euch mit allen Belangen rund um den Verein an uns wenden. Wir freuen uns auf die kommende Zeit.

Desweiteren wurde der Ehrenrat neu gewählt. Dessen Mitglieder sind:

Gerd Beutlich, Jürgen Beutlich, Michael Harig, Hartmut Peschel, Günther Rößler, Johannes Schierz, Reiner Schwaar und Joachim Wünsche

Sportliche Grüße

Eurer Vorstand am 14.06.2022


Dieser Video Clip ist Bestandteil einer neuen Imagekampagne der Gemeinde Sohland/Spree
Wir freuen uns sehr, dass wir als Verein maßgeblich zum Gelingen beitragen konnten. 
Unsere ehrenamtliche Mitarbeit erstreckte sich unter anderem auf die Erarbeitung des Drehbuchs und die Auswahl der konkreten Drehorte. 
Aber auch finanziell beteiligte sich der Verein an den Produktionskosten. 
Wesentlich hat dieser Clip mitgeholfen, die  Entscheidungsträger für  das Förderprojekt „Reko Mehrzweckhalle“ über die vielfältigen touristischen Möglichkeiten in unserer Gemeinde anschaulich zu informieren.