REGEN-REGEN-REGEN …

… so lautete die Wetterprognose für den stattfindenden Vielseitigkeitslauf in Ringenhain, der ja auch als Finale des Oberlausitzpokals datiert war.

Alle gemeldeten Teilnehmer des Skiclub Sohland stellten sich den Bedingungen. Die Veranstalter, der OBV Ringenhain, verkürzte die Strecken und auch die Zeitabstände am Start, so das der Lauf zügig durchgeführt werden konnte. Es wurden auch Streckenabschnitte und Hindernisse herausgenommen, um Verletzungsgefahren zu minimieren bzw. nicht zu riskieren.

Trotz alledem ließen sich die Läufererinnen und Läufer nicht beirren und kämpften um jede Sekunde. Die Sohlander konnten in 2 Altersklassen die Sieger stellen. In der Altersklasse 7 der Jungen siegte Aron Hohlfeld. In der männlichen Altersklasse 13 war Simon Meyer der Schnellste über die 2 Kilometer, obwohl er zuvor schon ein Fußballspiel, ebenfalls siegreich, in den Beinen hatte.

Aber natürlich hatten wir auch noch mehr Podestplätze. In der AK 8/9 konnte Thorben Löbmann nach 1 Kilometer, in der AK 12 der Jungen Arne Hohlfeld, bei den Frauen Maria Meyer und in den Herrenklassen 31-40 Mirko Wendland und in der 41-50 Thomas Thieme den Silbersockel besteigen. Auf den jeweils dritten Platz ihrer Altersklasse liefen Elin Brand bei den Mädchen der AK 10 und Keanu Sachse in der AK 15.
Die Tagessiegerehrung wurde durchgeführt. Die Siegerehrung der Gesamtwertung wurde verlegt, da Athleten, Betreuer und sicherlich auch die Veranstalter versuchten trockenen Boden zu suchen.

Weitere Platzierungen unserer teilnehmenden Sohlander Athleten:

AK 7 und jünger – 7. Elias Wendland
AK 8/9 – 5. Elias Harig, 7. Jonas Wendland, 8. Julius Meyer
AK 8/9 w – 4. Tracey-Nelly Strauß, 5. Marthe Hohlfeld
AK 11 4. – Hendrik Garten
AK 11w 5. – Johanna Hautz, 8. Jolie Bombach
AK 12w 8. – Nora Hohlfeld
AK 13 6. – Jonatha Meyer
AK 14w 10. – Leonie Thieme

 

Bild und Text: Sylva Hohlfeld

Wetter: Petrus