Oberlausitzpokal am Kottmar

Nachdem ein Teil der Springer/innen schon in Rodewisch am Samstag Sprung- und Kombinationswettbewerb absolviert hatten, ging es am Sonntag auf den Kottmar zum Oberlausitzpokal.

Alle Teilnehmer, konnten vor Wettkampfbeginn die Zeit zum Training nutzen. Das wollten auch Elin Brand und Klara Zimmer. Beide mussten erstmalig auf die Kleine Kottmarschanze. Und dass ist schon sehr beeindruckend, nicht nur für die Dritt- und die Viertklässlerin. Obwohl die Sicht bis weit hinter Boxberg sehr klar zu genießen war, hatten weder die Sportlerinnen noch die Betreuer einen Blick dafür. Hier galt es ܜberzeugungsarbeit zu leisten, denn beide Mädels haben es drauf, wie sie in letzter Zeit mehrfach bewiesen haben. Dank toller Unterstützung vor allem von Jessica Voigt aus Spitzkunnersdorf, die dafür extra ihr Training von der Kottmarschanze unterbrochen hatte und auch Heiko Krause, der natürlich in seiner Kottmarfunktion als Schanzensprecher mit Muffins lockte, sollte es gelingen. Klara überwandt sich und machte noch 2 Trainingssprünge.   Elin Brand kam der Mut mit der Startnummer zurück. Sie machte ihren ersten Sprung von dieser Schanze erst im Wettkampf und absolvierte natürlich noch ihren 2. Wertungssprung von dieser Anlage.

Aber auch die anderen bewiesen Mut. Elias Wendland sprang von der allerkleinsten Kottmarschanze, der K4 und belegte den 3. Platz.

Julius Meyer (AK 8) konnte seine beiden Sprünge diesmal sicher stehen und durfte damit auch auf’s Siegerpodest. In der AK 9  gingen Thorben Löbmann und Jonas Wendland für Sohland an den Start. Jonas gewann das Springen mit Tagesbestweite von je 9,5 m und Thorben wurde 4. mit   4,5 m und 6 m. Auch die Mädchenaltersklasse I sprang ihren Wettkampf von der K12. Ebenfalls mit Tagesbestweite von je 9,5 m siegte Marthe Hohlfeld.

Neben den Kinderschanzen wurde natürlich auch von der Kottmarschanze gesprungen. Die beiden Jungen der AK 12 Anton Worbs (Spitzkunnersdorf) und Arne Hohlfeld wollten in Vorbereitung auf den bald anstehenden Schülercup ihre Wettbewerb von der Kottmarschanze absolvieren. Arne segelte dabei auf 49,5  m und 48,5 m und gewann. Für Sohland war auf dieser Schanzengröߟe noch Keanu Sachse mit starken 48 m und 47,5 m am Start. Auch er machte sehr sehenswerte Sprünge und durfte auf dem Siegerpodest ganz oben Platz nehmen.

Damit war es ein schönes, erfolgreiches Wettkampfwochenende im Vogtland und am Kottmar.

 

Wir danken den Eltern für die Unterstützung und ganz besonders großes Lob, für die Sportler, die den Skiclub das ganze Wochenende so toll vertreten haben.

 

 

Bilder und Text: Sylva Hohlfeld