«

»

Feb 03

Bericht ALC 02.02.2019

Über 50 Teilnehmer haben sich in die Startlisten für den Riesentorlauf im Sohlander Skiareal eingeschrieben. Die Verhältnisse auf dem Skihang waren sehr gut, somit war alles angerichtet: Die Sohlander Skispringer bzw. Nordisch Kombinierten stellten sich diesmal der alpinen Konkurrenz, die aus den Skivereinen Ebersbach und Schirgiswalde ihre Teilnehmer ins Rennen schickten. Eine sehr gute Zeit bei den Allerjüngsten erfuhr der Taubenheimer Max Laske für den TSV Ebersbach in einer Gesamtzeit von 56,15 s, mit der der Erstklässler auch in der Altersklasse U10 ebenfalls gewonnen hätte. Als erster Läufer unter 50 Sekunden blieb Arne Hohlfeld (SC Sohland) in der U12. Er siegte in 47,22 s vor William Saring (50,17 s/Ski und Bike Team Schirgiswalde) und Luca Harig (TSV 1859 Wehrsdorf).
Das schnellste Mädchen beim Riesentorlauf im Rahmen des Alfred-Lebelt-Cup in Sohland war Klara Zimmer in der Altersklasse U10 mit 53,51 s und auch deren Sportfreundin Leonie Thieme konnte in der U14 für die Sohlander einen Sieg erfahren.
Franz Laske (TSV Ebersbach), dessen Bruder schon siegreich war, blieb knapp über 40 Sekunden in der U 16. Er gewann in 40,87 s vor Aurel Lakatos (43,27 s/SC Sohland) und Julian Dittrich (44,79 s/Ski und Bike Schirgiswalde). Die zweitschnellste Zeit des Tages erfuhr Niklas Richter vom Ski und Bike Team Schirgiswalde mit 40,04 s in der U18.
Die Tagesbestzeit fuhr wieder einmal ein Oldie. Der Sohlander Holm Döcke kam mit einer Gesamtzeit von 38,05 s in beiden Durchgängen ins Ziel und wurde damit Sieger in der Herrenklasse vor Enrico Laske (40,52 s) und Thomas Thieme (40,99 s/SC Sohland).
Die Sohlander konnten an diesem Tag mit 6 Altersklassensiegen sich vor den Skisportlern aus Ebersbach und Schirgiswalde mit jeweils 3 Altersklassensiegen deutlich behaupten.

Ergebnisliste ALC 2019

Text und Fotos: Sylva Hohlfeld