Sachsenpokal Geyer 25.01.2019

Die Sohlander Skispringer/innen bzw. Nordisch Kombinierten/innen nahmen am 25.01.2019 im Rahmen des Sachsenpokals an den Wettkämpfen in Geyer teil. Die 5 jüngsten Teilnehmer starteten von der K9 im geyrischen Greifenbachtal. Jonas Wendland kam im ersten Sprung auf stolze 8,5 m und 9 m. Leider griff er beim 2. Durchgang beim Landen in den Schnee und büßte wertvolle Haltungsnoten ein. Er platzierte sich auf dem 8. Platz. Elias Harig rangierte sich auf Platz 13 ein.Auch die 3 Mädels hatten sich viel vorgenommen. Klara Zimmer musste zuerst von den Sohlanderinnen vom Balken. 9 m und 8 m ihre Weiten, sie konnte aber keine Telemarklandung setzen, welche im Sachsenpokal punktemäßig sehr hoch angerechnet wird. Elin Brand folgte Klara, musste aber lange warten bis die Schanze freigegeben wurde. Bei starkem nassen Schneefall war die Spur recht zugesetzt und Elin kam auf lediglich 5 m. Im zweiten Durchgang steigerte sie sich um 2,5 m. Danach musste Marthe Hohlfeld vom Bakken. Sie kam auf 8,5 m und 8 m und setzte beide Male die Telemarklandung. Aufgrund der guten Haltung siegte sie im Spezialspringen, Klara kam auf Platz 4 und Elin auf Platz 5.In der AK 11 ging Arne Hohlfeld an den Start. Er liegt in Führung in der Pokalwertung. Seine Weiten 23 m und 22,5 m kombiniert mit guter Haltung verschafften ihm den Sieg, aber nur 1,7 Pkt dahinter lag Matti Ebell (23 m, 22 m/WSC Erzgebirge Oberwiesenthal).Johanna Hautz kam mit Weiten von je 13 m auf Platz 5 in der Mädchenaltersklasse II.Ab der AK 12 musste der Wettkampf von der größten im Greifenbachtal befindlichen Schanze absolviert werden. Ruben Diener, der sich sicher noch an der Schanzengröße üben muss, kam mit Weiten von 24 m und 23,5 m auf den 6. Platz.
Unsere beiden Jungs Keanu Sachse und Aurel Lakatos gingen in der offenen Altersklasse an den Start. Keanu sicherte sich Platz 3 mit Weiten von 30 m und 31,5 m Platz 3 und Aurel mit 30 m und 29,5 m Platz 5.Mit dem Sprungwettkampf waren auch die Grundlagen für den Kombinationswettkampf gelegt.Unser beiden jüngsten, Jonas und Elias, liefen ein beherztes Rennen und konnten sich trotz der wenigen Schneetrainingskilometer um jeweils einen Platz verbessern!Marthe Hohlfeld hatte als Siegerin die Konkurrenz im Rücken, allen voran Marit Lehmann (VSC Klingenthal) die von Position 3 startete. Die Klingenthalerin hatte schnell die Zweitplatzierte Resi Fischer (SSV Geyer) überholt, doch Marthe konnte mit der zweitschnellsten Laufzeit der Mädchen (4:53 min) mit 3 Sekunden Vorsprung den Sieg nach Sohland holen!
Auch ihr Bruder ging von Position 1 an den Start, dicht gefolgt von Matti Ebell. Der Oberwiesenthaler konnte den Rückstand recht schnell wettmachen und übernahm am Berg der 1,25 km langen Strecke die Führung und gewann vor dem Sohlander Arne Hohlfeld die Kombinationswertung.Johanna Hautz behielt ihren 5. Platz auf der ebenfalls 1,25 km langen Strecke. Die älteren mussten den Rundkurs zweimal absolvieren. Ruben Diener (AK 12) von Platz 4 auf die Strecke gegangen, kam in seiner Altersklasse als 3. über die 2,5 km lange Strecke ins Ziel.In der offenen Klasse starteten Keanu Sachse von Platz 2 und Aurel Lakatos von Platz 3 über die 2,5 km lange Strecke. Als Zweit- und Drittplatzierter kamen die beiden Jugendlichen auch ins Ziel im Greifenbachtal.

Wir danken den Autohäusern Opel HOHLFELD und Renault BRAND für die Unterstützung in Form der Transporter. DANKE

Text u. Fotos Sylva Hohlfeld